IDS Outsourcing – Wir bieten Ihnen die passende Lösung für Ihr Unternehmen

Effektive Auslagerungskonzepte für die metallverarbeitende Industrie.

Um Ihren Unternehmenserfolg trotz der verschärften Marktsituation zu sichern, sind Sie auf der Suche nach einem Outsourcing-Partner, der es Ihnen ermöglicht, flexibler zu reagieren.

IDS Outsourcing

Als erfahrener Industriedienstleister mit Schwerpunkt in der metallverarbeitenden Industrie bietet die IDS nicht nur die technischen Voraussetzungen in Sachen Anlagen, Hallen und Flächen, unsere leitenden Mitarbeiter haben auch das notwendige Know-how für eine reibungslose Integration in Ihre Produktionsabläufe. Und mit über 700 qualifizierten Fachkräften und angelernten Arbeitern können wir schnell und flexibel auf Ihren aktuellen Bedarf reagieren.

Wir stellen für Sie genau das Team zusammen, das bezüglich Qualifikation und Manpower notwendig ist, um Ihre Aufträge auf Ihrem Niveau zu erfüllen. 

Wir beraten Sie gerne über unsere verschiedenen Betreibermodelle und Möglichkeiten des klassischen Outsourcing. Überzeugen Sie sich von den zahlreichen Vorteilen für Ihr Unternehmen.

Vorteile von Outsourcing-Lösungen mit der IDS

  • Entlastung des eigenen Personals und mehr Freiraum für das Kerngeschäf
  • Optimierung interner Prozesse
  • Steigerung der Effizienz und Profitabilität durch flexible Anpassung je nach Auftragslage und Kapazitätsbedarf
  • Absicherung Ihrer Qualitätsstandards

    • Zuverlässige und termingerechte Ausführung der ausgelagerten Arbeiten

  • Kompetente Lösungsfindung mithilfe der Outsourcing-Spezialisten und Bereichsleiter der IDS

Das Spektrum möglicher Leistungen umfasst nahezu alles, was die IDS auch als reguläre Dienstleistung anbietet: von der Nachbearbeitung von Gussteilen über die Oberflächenbe- handlung und -beschichtung von (Groß-)Bauteilen bis hin zur Übernahme von Montage- und Logistikaufgaben.

IDS Outsourcing

Beispielhafte Arbeiten, die IDS im Outsourcing-Modell für Sie übernimmt:

  • Nacharbeiten
  • Entgraten
  • Entschichten/Strahlen (Keramik-, Stahlkies-,
    Trockeneis- und Höchstdruckwasserstrahlen)
  • Beschichten
  • Schweißen

„Bei der Zusammenarbeit im Rahmen eines Werkvertrags darf der Auftragnehmer nicht in einen arbeitgeberseitig organisierten Arbeitsprozess eingebunden werden. Eine eigenverantwortliche Organisation bei der Erstellung eines Werks mit räumlicher Trennung und der getrennte Personaleinsatz von Arbeitnehmern des Bestellers (Ihr Unternehmen) und des Werkunternehmers (IDS) muss gewährleistet sein. Ist der Werkunternehmer auch nicht auf Arbeitsmittel des Bestellers angewiesen und wird ein dem Auftragnehmer als eigene Leistung
zurechenbares und abnahmefähiges Werk erstellt, für das er auch die Gewährleistung unternimmt, braucht man durch die Zusammenarbeit auf dem Betriebsgelände des Auftraggebers (Ihr Unternehmen) keine gerichtliche Auseinandersetzung zu fürchten.“

Tipp von Ralf Buchmaier

Wir beraten Sie gerne!

Markus Winter Geschäftsführung +49 7355 93248-18 E-Mail